Das ist Magda

1 vermeintlich kopfloses Hendl, das regelmäßig Schlüssel, Handy und Termine irgendwo liegen lässt. Auf dem Weg zur Uni eiert sie gerne verloren durch die Getreidegasse und ist mittlerweile auch ganz gut darin, das Leben dementsprechend locker zu sehen. Wenn man 1 Magda hat, braucht man kein Haustier mehr: Sie liebt Streicheleinheiten und haart so stark, dass der Eindruck entsteht, es lebten zehn Katzen im Haus. Sie selbst sieht sich jedoch gerne als Löwin und unterstreicht ihr Alphatier-Image mit ihrer lockigen blonden Mähne. In Acht nehmen vor dem „Haustier“ sollte man sich spätestens dann, wenn sie, ob im Recht oder Unrecht, von etwas überzeugt ist und ihre ungefilterten Argumente lautstark verteidigt. Ihre Gedanken sammelt sie am liebsten, indem sie stundenlang auf „Die Wand“ starrt und leidenschaftlich über Dinge philosophiert, die den Rest der Welt mal mehr und meistens weniger bewegen. Die Eigenschaft, sich über die unlustigsten Kleinigkeiten zu erfreuen, verschafft ihr viele glückliche Augenblicke, die zum Mitlachen bewegen. (-:

Ordnungsskala 1-10: Bei dem Anblick ihres Kastens würde man auch lieber aus dem Rucksack leben.
Herausforderung für Mitmenschen: Nimmt sich kein Blatt vor den Mund (auch nicht beim Singen).
An alle Männer: Sie ist stark genug, ihre Kiste Bier alleine zu tragen. (-;
Aktuelle Lebenssituation: unsicher, wann, wo, wer, wie oder wohin

BIENE

BIENE

Studiert PoWi und Jus und hat dementsprechend gerne das letzte Wort. Dass sie nicht kochen kann, macht ihr wenig aus, denn Schokolade gibt’s auch so zu kaufen. Kuschelt jede Nacht mit ihrem lebensgroßen Teddybären Charly. Die, die immer abwäscht.

Mehr

Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies, um dir beste Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. | Datenschutzerklärung | Impressum |